/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Du möchtest was zum Anfassen? Was anderes als Dich selbst? Vielleicht Polycarbonat mit einem Schuss Metall? Pass auf – lass die Kasse klingeln und erhalte eine selbst gebrannte und bedruckte Audio-CD der „Hypostase-EP“! Im liebevoll gestalteten und von Hand gefalteten Papercase! Der Untergrund mags ästhetisch.

    Includes unlimited streaming of Hypostase-EP via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 7 days
    edition of 23 

      €4.20 EUR or more 

     

lyrics

„Rabennahrung“

Strophe 1:
Ich hab mich drauf eingelassen, bin nun vom guten Geist verlassen, seh die Zeit verblassen. Und sie fließen, hinab an der Rauhfasertapete meines alten Lebens. Aufgerissen, hängen Fetzen, wo noch eben eine Wand gewesen, kann ich nun nach draußen sehen, während Winde die Kälte ins Haus wehen. Und die hitzigen Fäuste kühlen von Schlägen, gegen den schief hängenden Haussegen. Ich muss nach draußen gehen und gehe. Bewege die Füße voreinander, und stolper über Steine des Weges. Stolpersteine des Lebens, kann man nur schwer fassen, während Hände schon tragen. Ich lehre leere Hände zu haben und es fallen zu lassen, auf dass es fällt und zerschellt.

Refrain:
Was du tust ist falsch! Was du nicht tust, ist an sich schon falsch! Was du tust ist falsch! Was du nicht tust, ist an sich schon falsch! Was du siehst, sollst du sehen, was du liebst sollte leben – atmen, Regung zeigen. Ich schwebe, doch halte Bodenkontakt. Der Boden ist nass, und reich an Nahrung. Das Leben als Ganzes hart, doch der Blick dahinter speist die Erfahrung.

Strophe 2:
Entschieden zu entscheiden – zwei Seiten spalten – verschiedene Spalten zum Fallen. Ich springe und sinke im Winde. Verwinkelte Dinge der Rinde kommen zum Vorschein vorbei. Vor „frei“ stehen nicht zwangsweise Streben. Das Leben hat seinen Ursprung in Tiefen der Wellen, die wir bis heute kaum kennen. Wir belieben nach oben zu streben – aufblicken statt darunter zu sehen – wir übersehen Klippen. Der Himmel ist hoch und Wolken nicht stark genug um den Aufprall zu mildern, doch wir folgen.
Ich filter Bilder und schilder, wie ich sie sehe – ohne Farbkanäle – und wähle mit Bedacht jedes Dia. Und liege wach, denn das Land ist karg – ich glaube dir Elija.

Refrain:
Was du tust ist falsch! Was du nicht tust, ist an sich schon falsch! Was du tust ist falsch! Was du nicht tust, ist an sich schon falsch! Was du siehst, sollst du sehen, was du liebst sollte leben – atmen, Regung zeigen. Ich schwebe, doch halte Bodenkontakt. Der Boden ist nass, und reich an Nahrung. Das Leben als Ganzes hart, doch der Blick dahinter speist die Erfahrung.

credits

from Hypostase​-​EP, released December 27, 2014

tags

license

all rights reserved

about

Abraham Quantosch de Nostre Hildesheim, Germany

Abraham Qantosch de Nostre, aka der Fundamentalist der Liebe, ist ein deutschsprachiger Rapper am Ende seiner 20er. Sinnierend üeber die Pelz tragende Menschine in jedem von uns, fristet er ein fast ungehörtes Dasein als Hobbypoet. Doch sein enorm großes und fleischig rosanes Herz pumpt freudig den/dem Fremden entgegen und versucht ihnen/ihm mit fundamentaler Liebe zu begegnen – als wärs Hip Hop. ... more

contact / help

Contact Abraham Quantosch de Nostre

Streaming and
Download help

Shipping and returns