/
  • Streaming + Download

    Includes high-quality download in MP3, FLAC and more. Paying supporters also get unlimited streaming via the free Bandcamp app.

      name your price

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Du möchtest was zum Anfassen? Was anderes als Dich selbst? Vielleicht Polycarbonat mit einem Schuss Metall? Pass auf – lass die Kasse klingeln und erhalte eine selbst gebrannte und bedruckte Audio-CD der „Hypostase-EP“! Im liebevoll gestalteten und von Hand gefalteten Papercase! Der Untergrund mags ästhetisch.

    Includes unlimited streaming of Hypostase-EP via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 7 days
    edition of 23 

      €4.20 EUR or more 

     

lyrics

„Knabenjahre“

Strophe 1:
Oktober 84: der Arbeiterstaat hat Nachwuchs, kurz vor der Nachtschicht. Ein Nesthaken, nackt auf dem Bettlaken. Ohne Haare, das bleibt er auch zwei Jahre. Bis sie ihm mit 16 wieder weg gehen, wie die Eltern mit ihm, mit Sieben. Er fand Drüben nicht schlimm, warum auch, ein Kind empfindet vieles als Wunder. Die Mauer fiel, der Job weg. Die Eltern fliehen im Hoffen, der Westen wird das Loch schon stopfen. Die Arbeit kam, die Eltern arbeitsam, die Kinder sollen es leichter haben. Und Schule für mich – ich wurde in der Grundschule aufgrund meiner Herkunft gedisst. Nicht Kinder sind grausam, Eltern mit Vorbehalten, die sie vor Kindern raushauen. Lächerlich, Deutschland den Deutschen und am Besten nur den deutscher Deutschen. Es wird deutlich, Deutsche enttäuschen – manchmal – aber ich kenn es auch anders: Fußball mit Murat, Haci und Lukas am Samstag. Verstehste, Landesgrenzen beschränken keine Ethnie. Und trotz knapper Kassen konnte ich, wenn auch lernfaul, mein Abi machen.

Refrain:
Die Kindheit – bin befreit von dieser Blindheit – bin‘s Leid, denn Kindheit war so befreit von jeglicher Binsenweisheit – will wieder Kind sein!

Strophe 2:
Und das bin ich am Ende, denn ich eifer Erwachsenen immer weiter nach. Heißt das, ich bin jetzt gescheitert, oder ist der Tag davor der gleiche danach. „Das Leben ist hart“ – sagt wer? – wir stellen unsere Füße unter den Tisch des reichen Vater Staats. Das heißt nicht, dass es leicht ist, aber auch nicht sonderlich schwer. Und auch das betrifft nur die meisten und das sind leider die gleichen, die den anderen den gleichen Luxus verleiden – politisch christlich, aber den Nächsten in die arme Heimat vertreiben. Bis dass ihr Leiden sie scheidet vom Leben, durch‘s Durchschneiden der Kehle. Uns interessiert nicht das Elend, nur die Knete. Deswegen holen deutsche Firmen Rumänen und Polen, um sie mit unterbezahlten Verträgen zu knebeln. Denn das Beste: wenn die ausgelaugt sind kümmert, sich die rechte Mittelklasse der deutschen Gesellschaft um die Reste. „Hitler passiert uns nicht wieder“, ich glaub das, denn Rechtspopulismus wird immer perfider, wodurch er mehr Raum hat.

Refrain:
Die Kindheit – bin befreit von dieser Blindheit – bin‘s Leid, denn Kindheit war so befreit von jeglicher Binsenweisheit – will wieder Kind sein!

credits

from Hypostase​-​EP, released December 27, 2014

tags

license

all rights reserved

about

Abraham Quantosch de Nostre Hildesheim, Germany

Abraham Qantosch de Nostre, aka der Fundamentalist der Liebe, ist ein deutschsprachiger Rapper am Ende seiner 20er. Sinnierend üeber die Pelz tragende Menschine in jedem von uns, fristet er ein fast ungehörtes Dasein als Hobbypoet. Doch sein enorm großes und fleischig rosanes Herz pumpt freudig den/dem Fremden entgegen und versucht ihnen/ihm mit fundamentaler Liebe zu begegnen – als wärs Hip Hop. ... more

contact / help

Contact Abraham Quantosch de Nostre

Streaming and
Download help

Shipping and returns